Impressum
Home | Kurse | Zeitplan | Organisatorisches | das Drumherum | Anmeldung | Kontakt + Links | Presse + Geschichte | Tipp: Baukurse

Harfensommer – Umsatzsteuer, leider …

Preise, Zahlung

Ort, Zeit, Anreise

Rücktrittsbedingungen

Sonstiges/Hinweise

Umsatzsteuer

 

Wichtige Informationen zur leidigen Umsatz-(Mehrwert-)steuer:

Die Selbstständigen unter euch wissen, dass es eine sogenannte Kleinunternehmerregelung ermöglicht, sich von der Umsatzsteuer befreien zu lassen, wenn – ja, wenn – der jährliche Umsatz unter 17500 Euro bleibt.

Da liegt der Harfensommer mit gut 100 Teilnehmern natürlich darüber, und es spielt nicht die geringste Rolle, dass fast die gesamten Einnahmen auf der anderen Seite für Unterbringung, Honorare und sonstige Aufwendungen abfließen. Da weder die Jugendherbergen als gemeinnütziger Verein noch die meisten Dozenten umsatzsteuerspflichtig sind, fließt das Geld in fast voller Höhe dem Staat zu und kann nicht vom Veranstalter als sogenannte Vorsteuer zurückgeholt werden.

Leider wird vom Staat auch Musikschulen und kulturellen Veranstaltern nur dann die theoretische Möglichkeit eingeräumt sich befreien zu lassen, wenn zum Beispiel jedes Jahr nachgewiesen werden kann, dass der Unterricht erfolgreich(!) auf ein Studium an einer Musikhochschule vorbereitet hat.
Dies jedoch kann der Harfensommer mit der derzeitigen offenen Konzeption – trotz aller unbestrittenen kulturellen Wertigkeit – nicht nachweisen.

Euer Jürgen